, ,

Weltfrieden? Naiver Wunsch oder möglich?

Der Krieg in der Ukraine soll enden und in Europa wieder Frieden herrschen! Viele Menschen wünschen sich sogar kompletten Weltfrieden. Ob in Filmen, TV-Shows oder Büchern: Frieden für alle und überall ist oft das große Ziel. Was ist dieser Weltfrieden überhaupt? Wie sähe unsere Welt dann aus? Geht das überhaupt? (ein Essay)

Weltfrieden wäre, wenn es keine Feindseligkeiten und Kriege gäbe, sondern Frieden, Toleranz und Respekt zwischen Menschen und unter Religionen; sowie ethisches. nachhaltiges Handeln. Weltfrieden gäbe es, wenn alle Menschen dauerhaft gute Lebensbedingungen hätten, und Freiheit sowie Gerechtigkeit erleben würden.


Eine gute Lebenswelt für alle, friedliches Zusammenleben?

Der Weltfrieden könnte so oder so aussehen; Menschen haben verschiedene Vorstellungen davon. Einige denken, dass ein Technik geprägter Weltfrieden unsere Zukunft sein könnte – mit der neuesten Technik, Robotern sowie beispielsweise Autos, die nachhaltig sind. Mit unglaublich vielen Erfindungen, die unser Leben vereinfachen und für Gesundheit und Ernährung aller Menschen sorgen würden. In dieser hochtechnisierten perfekten Welt wäre alles sachlich und logisch strukturiert; frei von Emotionen sowie religiösem Gedankengut. Denn diese sind es, sowie der Wunsch nach Macht, Ruhm und Geld, die den Weltfrieden (zer)stören. Alle Menschen wären gleich gut versorgt. Allen ginge es gleich gut.

Andere Personen wünschen sich allerdings die “alten Zeiten” wieder – sie wollen Industrie und Technik abschaffen; Draußen sein, im Einklang mit Umwelt und Natur leben, den Wind in den Haaren spüren und das Gras unter den Füßen. Das wäre für sie Frieden! Aber sind Natur und Tierwelt selbst friedlich? Klar ist, so berechnend und abgründig wie der Mensch, ist kein Tier auf der Welt. Aber wirklich friedlich ist es in der Natur auch nicht, denn nach deren Gesetzen zu leben, würde bedeuten, dass der Mensch sich selbst zurücknehmen und auf ein bequemes Leben verzichte müsste. Könnte ein naturnahes Leben auf der ganzen Welt für Frieden sorgen? Eher nicht. Denn: Durch den Klimawandel ist ein gutes Leben in vielen Ländern nicht mehr möglich!


Zur Zeit leben wir in einer Welt voller Ungleichheiten & Ausbeutung. Der Klimawandel wird das verstärken.

Wie die Grafik von Statista zeigt, ist Europa bisher eine der friedlichsten Regionen, im Nahen Osten und Zentralafrika gibt es die meisten Konfliktherde. Der Ukraine-Krieg ändert alles …

Es gibt reiche Länder, so wie Deutschland. Fast alle Bürger sind hier gut versorgt und haben genug zu Essen und zu Trinken. Grundbedürfnisse werden in der Regel gestillt. Auch ein Zuhause haben fast alle Menschen; Wenige müssen auf der Straße leben und für diese gibt es Hilfsorganisationen. Offensichtlich ist aber: auch in reichen Ländern gibt es große Unterschiede; zwischen gut leben und gerade so über die Runde kommen. Das sorgt für Unfrieden, Neid, Hass und Streit – “Krieg” unter den Gesellschaftsschichten.

In anderen Teilen der Welt leiden viele Menschen ihr Leben lang; auch Kinder werden ausgebeutet, misshandelt und missbraucht. Sie haben kaum Etwas zu essen und zu trinken; leben unter sehr schlechten Bedingungen, müssen schon im Kindesalter arbeiten.

Unsere Welt ist nicht fair, nicht freudvoll für alle. Sie wird von Macht-geilen Menschen gesteuert und von religiösen Vorstellungen, die Völker auseinander treiben und oft das weibliche Geschlecht herabwürdigen. Alle sind gleich? Nein.


Wie wäre es da … in einer perfekten Welt? Ist sie möglich?

Ist es möglich, dass alle Menschen auf der Welt genug von Allem haben könnten? Ein lebenswertes Leben hätten? Ein schönes zu Hause? Frieden? Hätte jeder Mensch auf der Welt die gleichen Lebensbedingungen, dann würden wir überhaupt gar nicht auf einen Planeten passen! Es gibt so unglaublich viele Menschen (bereits mehr als 8 Milliarden) und Jeder möchte irgendwie seinen lebenswerten Platz, Hobbys, Familie, Freunde und das Leben der Träume haben. Um allein genug Nahrung für Alle zu haben, bräuchten wir mehr als nur die Erde – sie ist zu klein.

Brauchen wir für Weltfrieden den Mond? Oder einen anderen Planeten? Fakt ist: Wo es eng ist, wo es nicht genug für Alle gibt, da gibt es Habgier, Neid, Hass und oft eben auch Krieg.

Wie sollte unser kleiner Planet Erde alles hergeben, was die 8 Milliarden Menschen heute schon brauchen? Wie soll das mit der Natur funktionieren? Wo kommt die ganze Nahrung her? Das Wasser? Wie hätte es die Menschheit in einer friedlichen Zukunft geschafft, Tierquälerei sowie Menschen-Missbrauch auszulöschen? Wie wäre es möglich, dass alle Menschen fair behandelt werden? Dass alle Menschen frei sind? Dass Niemand ausgebeutet wird?

Damit in reichen Ländern der Reichtum erreicht und ausgelebt werden kann, ist es notwendig, dass in armen Ländern Menschen schlecht leben und ausgebeutet werden. So funktioniert unser System. Leider!

Klingt so, als wenn eine gute Zukunft und Weltfrieden für unsere Gesellschaft nicht erreichbar ist!

Leider können wir unsere Zukunft, nicht so umfassend beeinflussen, dass es den totalen Weltfrieden geben kann. Jeder definiert ihn anders und sich zu einigen ist kaum möglich. Die perfekte Welt wird es nicht geben! Es liegt einfach in der Natur des Menschen, Macht haben zu wollen und Personen wie Putin, wird es immer immer wieder geben. Leider können wir nichts daran ändern, denn die Menschen sind einfach wie sie sind. Was wir aber machen können:

Wir könnten respektvoll mit Natur & Umwelt sowie Mitmenschen umgehen; Alle akzeptieren wie sie sind. Und überall die gleichen Rechte und fairen Lebensbedingungen für alle Geschlechter schaffen – doch selbst das ist bereits eine enorme Herausforderung.

Die 17 Nachhaltigkeitsziele der UN zielen darauf ab.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert