,

Stromausfall? Für den Notfall vorsorgen!

“In einem Notfall zählt jede Sekunde. Sorgen Sie vor!” Auf Twitter, Instagram und anderen Sozialen Medien erscheinen derzeit ständig Tweets und Werbeanzeigen vom BKK, und im “echten Leben” sind Plakate mit solchen Ansagen und Infos ausgehängt. Was hilft zum Beispiel, wenn der Strom ausfällt?

Ohne Strom fließt kein Wasser, geht keine Heizung, Kochen ist unmöglich; Bahnen stehen still, Operationen in Krankenhäusern können nicht durchgeführt werden … Ohne Strom geht nichts mehr – und macht begründet Angst! Siehe auch vorheriger Artikel.

BKK ist die Abkürzung vom deutschen “Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe”. Dieses ist seit 2004 die zentrale Stelle des deutschen Bundes für den Bevölkerungsschutz in Deutschland. Im BBK werden alle Bereiche der Zivilen Sicherheitsvorsorge fachübergreifend und damit zu einem wirksamen Schutzsystem für die gesamte Bevölkerung zusammengesetzt. Über Notfall-Maßnahmen zu informieren, ist eine der Aufgabe des BKK.

Wie in der Ukraine, kann auch in Deutschland die Strom-Infrastuktur kaum vor Sabotage geschützt werden.

Mit Infrastruktur sind technische Anlagen, Institutionen (Betreiber der Anlagen), digitale Systeme, etc. gemeint, welche für eine ausreichende Daseinsvorsorge und wirtschaftliche Entwicklung in einem Land oder Region als erforderlich gelten.

Bei Strom sind das zum Beispiel Windkraft-Anlagen, Strom-Transportnetze und Umspannwerke. Zur wichtigen Infrastruktur zählen die, welche für Strom, Wasser, Wärme (u.a. Gas), Transport (z.B. Bahn) und Logistik (z.B. Straßen) sorgen.


Wie schlecht geschützt und leicht angreifbar Infraktur ist, zeigen die aktuellen Sabotage-Akte zum Beispiel auf die Gas-Pipelines in der Ostsee und die Zerstörung ukrainischer Anlagen.


Was können Menschen Zuhause tun, um sich für einen Stromausfall zu wappnen?

Um ohne Strom klarzukommen, kannst Du folgende Vorsorge-Maßnahmen treffen und Ausstattung Zuhause haben:

  • Achte darauf, dass Akkus an Laptops, Mobiltelefonen, etc. ständig geladen sind oder halte geladene Ersatzakkus bereit.
  • Solarbetriebene Batterie-Ladegeräte oder Powerbanks können bei Stromausfall eine Hilfe sein.
  • Bargeld solltest Du haben, da bei Stromausfall auch die Geldautomaten nicht mehr funktionieren.
  • Ein batteriebetriebenes Radiogerät und genügend Ersatzbatterien dafür oder Kurbelradio solltest Du haben, damit bei einem langanhaltenden Stromausfall die Mitteilungen der Behörden verfolgt werden können.
  • weiterhin solltest Du Taschenlampen mit Batterien und Kerzen mit Streichhölzern bereithalten

    Kochen mit Gas_Campingkocher_ Foto erKant de_2022-10-22

  • und/oder Solar- oder Petroleum-Lampen (zu kaufen u.a. als Camping-Zubehör)
  • einen Camping- Gaskocher haben (Gerät auf dem Foto: Camping-Kocher von CampingAZ)
  • eine gas- oder solarbetriebene Heizquelle
  • wer es sich leisten kann: Notstrom-Aggregate
  • ein Vorrat mit Lebensmitteln, Getränken, vor allem Wasser Zuhause haben – siehe Beitrag dazu (erscheint in Kürze)

Ein Video dazu:

 


Keine wichtige Notfall-Info verpassen? Das ist die passende APP:


Quellen:

1 Kommentar

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Plötzlich wird es dunkel. Alle im Haus sind erschrocken, einer kreischt aus dem Badezimmer: “Das Licht ist aus. Hilfe – ich stehe in der Dusche”. Im Obergeschoss brennt kein Licht, ein PC und Telefonanlage sind einfach ausgegangen. (Dieser Beitrag steht auch auf der #ukrbt / Ukraine-Bulletin) […]

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert