, ,

Psychische Gesundheit: Wo du Hilfe findest

An diesem Donnerstag, dem 24. Februar 2022, wird sie von einer Explosion geweckt. Auf ihrer Flucht gerät ihr Fahrzeug unter Beschuss, rund um Kiew schlagen an diesen Tagen Raketen ein. Diese Geschichte hat eine geflüchtete Ukrainerin erzählt, noch Monate später leidet sie unter diesen Geschehnissen, sagt sie. Sie ist natürlich kein Einzelfall. Viele Kinder und Jugendliche, die nach Deutschland kommen sind traumatisiert, haben psychische Erkrankungen entwickelt. Wo gibt es Hilfe?

  • Die Telefonseelsorge ist für alle Menschen da. Das Angebot ist kostenfrei, anonym und rund um die Uhr erreichbar. Vertrauliche Hilfe gibt es in Deutscher Sprache rund um die Uhr und kostenlos per Telefon, Mail oder Chat.

Telefon: 0800 1110111 oder 0800 1110222 | Chat und Mail: https://online.telefonseelsorge.de/

  • Beim Krisenchat Ukraine gibt es Hilfe per Chat oder auf Telegram auf Russisch oder Ukrainisch:

Chat oder Telegram: https://krisenchat.de/ukraine

  • Russischsprachige Telefonseelsorge “Doweria”, 24/7Telefon: 030 440308 454

Website: „Doweria

  • Telefonseelsorge “Nummer gegen Kummer”, Montag bis Freitag von 9 bis 17 Uhr sowie Dienstag und Donnerstag von 17 bis 19 Uhr auf Russisch und Ukrainisch

Telefon: 0800 500 225 0 | Website

  • Umfassende Unterstützung für Geflüchtete, die Gewalt und Folter erlebt oder bezeugt haben, gibt es beim „Zentrum Überleben“.

Website: https://www.ueberleben.org/hilfe-finden/info-fuer-patienten/

Ambulante Abteilung für Kinder und Jugendliche:

Telefonische Sprechstunde:
Mittwochs 12:00 bis 13:00 Uhr
Tel.: (030) 30 39 06 -11

  • Jugendnotmail auf Deutsch 24/7: Website
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert