, ,

Bober: der Informatik-Biber aus UKR in DE

Ukrainische Schüler in Deutschland haben die Möglichkeit, am ukrainischen Informatik-Biber (Bober) teilzunehmen. Der Wettbewerb wird, wie der deutsche Informatik-Biber auch, zwischen dem 7. und dem 18. November stattfinden und kann daher prinzipiell zeitgleich durchgeführt werden (die Bearbeitungszeiten weichen jedoch ab, siehe unten).

Dem Leitfaden dazu kann entnommen werden, dass Vor- und Nachbereitung beim Bober etwas aufwändiger sein wird. Der Hauptpunkt ist, dass die Teilnahme am Bober nicht über ein Online-System läuft, sondern über ein Softwarepaket (verfügbar für Windows oder Linux). Rechtzeitig vor dem Wettbewerb wird den SuS für beide Systeme je ein Archiv (Windows: zip, Linux: tar.gz) zur Verfügung gestellt, welches das Programm mit Konfigurations-Dateien enthält. Auf den für die Teilnahmen vorgesehenen PC´s entpacken diesen das jeweils passende Archiv und stellen sicher, dass das Programm ausführbar ist.

Bei jungen Menschen das Interesse für Informatik wecken, Begabungen aufspüren und fördern – das ist das Ziel der Bundesweiten Informatikwettbewerbe (BWINF). Sie richten sich an Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene und bieten ihnen einen jeweils altersgerechten Einstieg in das Fach. Der Informatik-Biber –  https://bwinf.de/biber/- ist einer von vier Wettbewerben.


Wo gibt es die ukrainischen Pakete & Aufgaben?

Die Pakete für Windows und Linux sind BALD hier zu finden: https://share.bwinf.de/s/zY9TnJqop7f5Ldw

Zu Testzwecken stehen aber die Pakete und Passwörter von 2021 zur Verfügung, und zwar hier: https://share.bwinf.de/s/SHcd4PM4eNnHXjg.Unter diesem Link sind die Passwörter zur Teilnahme zu finden. Für jede Altersgruppe gibt es ein einheitliches Passwort. Wer über Programm und Passwort verfügt, hat jederzeit Zugriff auf die Aufgaben!

Achtung: Beim Schnupper-Biber passiert es gerade häufig, dass ausgeteilte Zugangsdaten zu Hause „ausprobiert“ und dann versehentlich schon einmal die Teilnahme gestartet wird. Zum eigentlich vorgesehenen Teilnahmezeitpunkt geht dann nichts mehr, weil die Teilnahmezeit bereits abgelaufen ist.

Lehrkräfte sollten Ihre Schülerinnen und Schüler ausdrücklich darauf hinweisen, dass ein „Probe-Start“ unbedingt zu vermeiden ist – und beim „richtigen“ Wettbewerb im November natürlich auch.


So geht es laut Lehrer-Infoblatt:

Um mit der Teilnahme zu beginnen, führen die Schüler:innen das Programm aus: Bobras.exe unter Windows bzw. ./Bobras unter Linux. Daraufhin wählen sie die Altersgruppe aus, an der sie teilnehmen (z. B. 6-7) und tragen ihre persönlichen Daten ein. Zu den Pflichtfeldern (mit *markiert) gehören Vorname, Nachname, Jahrgangsstufe, Region, Ort und Name der Schule. Als Region soll bitte „Germany“ aus der Dropdown-Liste ausgewählt werden.

Nach Eingabe des Passworts der Altersgruppe beginnt die Teilnahme und die Bearbeitungszeit läuft.

Sobald der SuS abgibt (oder die Bearbeitungszeit abgelaufen ist), wird eine Datei erstellt, die die ausgewählten Antworten und die eingegebenen persönlichen Daten enthält. Der Dateiname folgt dem Muster Result_2022_<Vorname>_<Nachname>_<Hash>.bbr und wird vom Programm angezeigt. Die Datei wird im Programmordner und auf dem Desktop abgelegt. Diese Datei soll kopiert werden. Diese Dateien können hier hochgeladen werden (auch als Klassengemeinschaft): https://share.bwinf.de/s/n5sKWLzFXFqEpaM Damit ist die Teilnahme abgeschlossen und eingesendet. Die Ergebnisse werden nach der Auswertung per E-Mail mitgeteilt.

Die Bearbeitungszeit beträgt für die Jahrgangsstufen:

  • 2-3: 40 min
  • 4-5: 50 min
  • 6-7: 60 min
  • 8-9: 70 min
  • sowie 10-11: 80 min
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert